E-Scooter Versicherung DEVK

Die DEVK bietet Ihnen im Verkehrsjahr 01.03.2019 bis 29.02.2020 supergünstige Tarife - bereits ab € 48,00.

E-Scooter werden immer beliebter. Die Kleinstfahrzeuge sind kompakt und damit leicht zu transportieren. Sie eignen sich vor allem für kurze Strecken, womit sich Elektroroller insbesondere in Städten zur Fortbewegung anbieten. E-​Scooter mit Straßenzulassung dürfen ausschließlich auf Fahrradwegen oder Fahrradstreifen fahren, auf Gehwegen oder in Fußgängerzonen sind sie verboten. 

Voraussetzungen für die Nutzung im Straßenverkehr

  • maximale Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h
  • die Fahrer müssen mindestens 14 Jahre alt sein
  • es muss eine gültige Betriebserlaubnis für den E-Scooter vorliegen
  • Elektroroller unterliegen einer Versicherungspflicht


E-Scooter benötigen eine Versicherungsplakette in Form eines Aufklebers, der eine bestehende Kfz-Haftpflichtversicherung (Pflichtversicherung) nachweist. Die selbstklebende Versicherungsplakette gilt für ein Verkehrsjahr, das immer von März bis Ende Februar des Folgejahres läuft – analog Moped. Somit muss der Versicherungsschutz jedes Jahr erneuert werden.

Der Vertrag endet automatisch – somit ist keine Kündigung zum Ende des Verkehrsjahres nötig. Dieser Versicherungsschutz kostet pro Jahr etwa 30 bis 60 Euro in der Haftpflicht. Fahrer, die jünger als 23 Jahre sind, müssen mit höheren Beiträgen für die E-Scooter-Versicherung rechnen. Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflicht, empfehlen wir auch den Abschluss einer Teilkasko-Versicherung. Diese wird ebenfalls von der DEVK zusammen mit der Haftpflichtversicherung angeboten. Wichtig hierbei ist, es gelten die gleichen Prämien wie für die Moped Kennzeichen.

Informationen zur Versicherung vonE-Scootern erhalten Sie kostenlos bei uns. Sprechen Sie uns gerne an.