Kinderpolicen – Absicherung für den Nachwuchs

Die Absicherung der Zukunft der Kinder ist sowohl für Eltern als auch Großeltern ein sehr wichtiges Thema. Wie aber sorgt man vor?

Besonders im Vordergrund steht dabei das Thema Berufsunfähigkeit und der Aufbau von Kapital für den Start ins Berufsleben. Stark verbreitet ist nach wie vor das Sparbuch. Bei einem Zins von 0,01% ist es jedoch für den Kapitalaufbau ungeeignet.

Eine bessere Lösung bieten hier definitiv die Versicherer mit ihren Kinderpolicen. Hier können die Themen Sparen und Berufsunfähigkeit schon in jungen Jahren gut kombiniert werden.

Wie funktionieren Kinderpolicen?

Bei einer Kinderpolice handelt es sich um einen versicherungsgebundenen Sparvertrag, welcher für die eigenen Kinder, Enkelkinder oder Patenkinder abgeschlossen werden kann. Der Betrag kann frei gewählt werden, in der Regel liegt der Mindestbeitrag bei 25,00 €. Ein Anbieter bietet die Versicherung bereits ab € 10,00 monatlich an.

Auf Wunsch können während der Laufzeit immer mal wieder auch Teilbeträge entnommen werden, welche dann beispielsweise für den Führerschein oder ein Studium genutzt werden können.

Viele Tarife bieten zudem die Absicherung einer BU bzw. die Option zum Start in das Berufsleben eine BU-Versicherung dann ohne Gesundheitsfragen abzuschließen. Mit dieser Option ist dann gewährleistet, dass das zu versorgende Kind auf jeden Fall einen Berufsunfähigkeitsschutz bekommt.

Vielen Eltern und Großeltern ist es zudem wichtig, dass die Versicherung auch dann weiter bespart wird, wenn ihnen etwas passiert. Auch hier gibt es bei vielen Tarifen gegen einen geringen Beitrag, die Möglichkeit, einen sog. Versorgerschutz einzubauen. Dies bedeutet kurz gesagt: Wenn der Einzahler verstirbt, übernimmt der Versicherer die Beiträge bis zu einem Alter von 18 bis 27 Jahren (kann frei gewählt werden) und zahlt dann dem Kind die erreichte Summe aus.

Für wen macht eine Kinderpolice Sinn?

Für alle Eltern, die einen Teil des Kindergeldes für ihre Kinder ansparen und einen leichteren Start ins Erwachsenenleben ebnen möchten. Oder für Großeltern, die ihren Enkeln zum 18. ein besonderes Geschenk machen wollen. Generell ist dies eine Sparform, die mehr Rendite verspricht, als ein klassisches Sparbuch oder ein Bausparer. Insbesondere dann, wenn die Anlage mit Fonds kombiniert wird.

Außerdem besteht durch die BU-Option eine Möglichkeit, bereits jetzt in jungen Jahren dem Kind eine Berufsunfähigkeit ohne Gesundheitsprüfung zu sichern. Des Weiteren bieten die Gesellschaften auch die Möglichkeit weitergehende Bausteine wie Krankenzusatztarife oder aber auch Pflegeversicherungen mit einzuschließen.

Mit einer Kinderpolice haben Sie die Möglichkeit, in nahezu allen Bereichen für den Nachwuchs bereits in jungen Jahren eine Grundabsicherung herzustellen.

Was gilt es zu beachten?

Die Kinderpolice ist in aller Regel auf Basis einer Rentenversicherung kalkuliert. Nicht jeder Versicherer bietet Kinderpolicen an. Zudem bestehen zwischen den Anbietern enorme Unterschiede in der Durchführung, wie z.B. die Möglichkeiten von Teilauszahlungen.

Angebote und weitere Informationen zur Ausbildungsversicherung erhalten Sie natürlich kostenlos bei uns. Sprechen Sie uns gerne an.

Ausbildungsversicherung