K&M schließt gefährliche Lücke im Schutz vor Einbruchdiebstahl

Was tun, wenn Diebe durch eine Manipulation von Smart-Home-Geräten in die Wohnung gelangen, ohne dabei Einbruchspuren zu hinterlassen?

Gewöhnliche Hausratversicherungen leisten in diesem Fall nicht. Besser abgesichert sind Privatpersonen mit dem neuen Hausratbaustein "Internet Cyber", mit dem Einbruchdiebstahl auch nach Cyberattacken abgesichert ist. Mit dem Baustein „Internet & Cyber“ zur neuen Konzept und Marketing (K&M) -Hausratversicherung können Sie sich ab sofort nicht nur gegen Vermögens- und Sachschäden durch Viren, Trojaner und andere Schadsoftware absichern, sondern auch gegen Folgeschäden eines Cyber-Angriffs auf Ihr smart-vernetztes Zuhause.

Denn der K&M-Cyberschutz leistet z. B. auch dann, wenn Einbrecher mit einer Cyber-Attacke die ferngesteuerten Türschlösser Ihrer Wohnung öffnen. Auf den Nachweis von physischen Einbruchspuren, wie von gewöhnlichen Hausratversicherungen gefordert, wird verzichtet. Mit dem „Internet & Cyber“-Schutz von K&M genügt die polizeiliche Feststellung, dass eine Manipulation versicherter Geräte durch eine Cyber-Attacke vorliegt. Eine Entschädigungsleistung erfolgt bis zu den Versicherungssummen des vereinbarten Grundtarifes pure, fine, prime oder perfect.

Aber auch Folgeschäden sind abgesichert: Führt eine Cyber-Attacke (Virus, Trojaner etc.) auf den digital vernetzten Haushalt zu einem Ausfall des Heizungssystems und der Versicherungsnehmer befindet sich gerade im Winterurlaub, kann dies schnell zu einem Leitungswasserschaden durch Frost führen.

Hat der Kunde den „Internet & Cyber“-Schutz hinzugewählt, verzichtet K&M auf die besonderen Obliegenheiten wegen ausreichender Beheizung in den Wintermonaten.

Sie wünschen weitere Informationen zur K&M Hausratversicherung mit Cyberbaustein? Sprechen Sie uns an!