Krankenzusatzversicherung Vergleich

Jetzt richtig absichern und bis zu 90% an Beiträgen sparen!

Mit dem Krankenzusatzversicherung Vergleich die passende Police finden

Mit einer ambulanten Krankenzusatzversicherung können Sie Lücken, die in der gesetzlichen Krankenversicherung bestehen, schließen. Die ambulante Krankenzusatzversicherung wird bei einem privaten Krankenversicherungsunternehmen abgeschlossen und läuft unabhängig von der Mitgliedschaft bei ihrer Krankenkasse.

Mit einer privaten Krankenzusatzversicherung für den ambulanten Bereich können Sie effektiv und preisgünstig Leistungslücken der gesetzlichen Krankenversicherung ausgleichen. Die Höhe der Kostenerstattung hängt vom Versicherer und dem gewählten Tarif ab.

Heilpraktiker? Sehhilfen? Krankentagegeldversicherung? Vorsorgeuntersuchungen? Die Möglichkeiten sind vielfältig. Stellen Sie sich Ihren Bedarf selbst zusammen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Unterschieden werden sogenannte Kompakttarife, die von jeder Leistung etwas enthalten und Tarife, wo Sie speziell - ähnlich einem Baukastensystem - das absichern können, was Sie wirklich versichern wollen

Nutzen Sie unseren unabhängigen Vergleich, damit Sie nicht für etwas bezahlen, wo Sie entweder von " jedem ein bisschen " oder unnütze Leistungen, die Sie vielleicht gar nicht wollen, in einem Paket versichert haben.

Vorteile Krankenzusatzversicherung?

  • Patient erster Klasse - auch beim Hausarzt
  • Schutz der gesetzlichen Krankenversicherung ergänzen
  • Vorsorgeuntersuchungen, Schutzimpfungen, finanzielle Unterstützung, u.v.m.
  • Einmal vereinbarte Leistungen dürfen nicht gekürzt werden
  • über 175 Tarife vergleichen und bis zu 90% sparen

Was unsere Kunden empfehlen

Bei den nachfolgenden Versicherungen können Sie schnell und unverbindlich die Tarif-Konditionen ermitteln und auf Wunsch auch sofort online abschließen.

 
Krankenzusatzversicherungen kostenlos vergleichen

Sehhilfen? Krankentagegeld? Heilpraktiker? Vorsorge? Zuzahlungen?
Stellen Sie sich Ihren Bedarf selber zusammen.

Fragen und Antworten zur Krankenzusatzversicherung

Was beinhaltet eine private Krankenzusatzversicherung?

Eine ambulante Krankenzusatzversicherung können Sie für viele Bereiche abschließen, in denen die gesetzliche Krankenversicherung bei der Versorgung Lücken aufweist. Hierzu gehören Sehhilfen, Heilpraktiker und alternative Heilmethoden, Vorsorgeuntersuchungen, die nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden, Krankentagegeld und die Auslandskrankenversicherung. Dies sind die häufigsten Absicherungsformen.

Wie teuer ist eine Krankenzusatzversicherung?

Die Beiträge sind abhängig vom Eintrittsalter, dem Gesundheitszustand und natürlich den gewünschten Leistungen. Für Kinder bekommen Sie eine gute Zusatzversicherung mit vielen Leistungen schon ab monatlich € 2,06, für einen 40 jährigen beträgt der Beitrag bei der gleichen Versicherung schon monatlich € 15,06. Früh einsteigen lohnt sich also.

Welche Wartezeiten gibt es?

Die allgemeine Wartezeit beträgt 3 Monate. Es gibt aber auch einige Gesellschaften, die auf die Wartezeit bei Unfall oder generell verzichten.

Wie hoch ist die Erstattung für Sehhilfen?

Die Erstattung für Sehhilfen ( Brillen und Kontaktlisen ) beträgt je nach Gesellschaft zwischen € 50,00 und € 400,00 alle 2 bis 3 Jahre oder bei Sehschärfenänderung.

Wie hoch ist die Erstattung von Hilfsmitteln und Heilmitteln?

Die gesetzliche vorgeschriebenen Zuzahlungen zu Hilfsmitteln und Heilmitteln sind bis zu 100% erstattungsfähig.

Welchen Einfluss haben Vorerkrankungen bei der Antragstellung?

Aufwendungen für Vorsorgeuntersuchungen und Reiseschutzimpfungen sind je nach Gesellschaft zwischen € 100 und unbegrenzter Höhe im Kalenderjahr erstattungsfähig. Hierzu gehören Vorsorgeuntersuchungen und Schutzimpfungen, die nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung bezahlt werden, wie augenärztliche Vorsorgeuntersuchungen, Vorsorgeuntersuchungen beim Frauenarzt, etc.

Wie hoch ist die Erstattung von Heilpraktikerkosten und alternativen Heilmethoden?

Je nach Gesellschaft variieren die Übernahmen zwischen € 100,00 bis € 1.000,00 jährlich. Übernommen werden Kosten für Heilpraktikerbehandlungen inkl. verordnete Arznei- und Verbandmittel sowie naturheilkundliche Leistungen von Ärzten nach dem Hufelandverzeichnis.

Werden Kosten für ambulante Operationen übernommen?

Ja, einige Gesellschaften übernehmen bei ambulanten Operationen die gesondert berechneten Leistungen nach Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Einige Versicherer auch ohne Kostenübernahme bzw. Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung.

Frage nicht beantwortet? Wir helfen Ihnen gerne!

Leistungen der privaten Krankenzusatzversicherung

Sehhilfen / Brillenversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung zahlt keine Zuschüsse mehr zu Brillen. Umso wichtiger ist es, diese Kosten privat abzusichern.

Eine Zusatzversicherung übernimmt die Kosten für Sehhilfen bis zum im Versicherungsvertrag festgelegten Höchstsatz. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Einstärkengläser, Mehrstärkengläser oder Gleitsichtgläser benötigen. Auch Kontaktlinsen werden bezuschusst.

Einige Brillenzusatzversicherung bezuschussen auch Lasik-Laserbehandlungen. Mithilfe dieses Verfahrens kann die Sehstärke korrigiert werden – im Idealfall wird dabei ein Dioptrienwert zwischen 0 und 0,5 erzielt. 

Die genaue Höhe der Erstattung hängt vom jeweiligen Anbieter und Tarif ab.

Heilpraktikerzusatzversicherung

Der Leistungsumfang hängt vom jeweiligen Anbieter und Tarif ab. In der Regel übernimmt eine Heilpraktikerversicherung die Kosten für Naturheilverfahren, die im Hufelandverzeichnis oder der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) enthalten sind. Hierzu gehören beispielsweise Akupunktur, Homöopathie, Osteopathie, Bioenergetik oder die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Einige Versicherer legen in einem eigenen Verzeichnis fest, welche Therapien sie bezuschussen.

Zwar haben manche gesetzliche Krankenversicherer ihren Tarifen vereinzelt Naturheilverfahren hinzugefügt, sie übernehmen jedoch nur einen geringen Teil der Kosten. Den Großteil der Kosten für eine Heilpraktikerbehandlung muss der Versicherte auch in diesen Fällen selbst übernehmen.

Krankentagegeldversicherung

Kann der Versicherungsnehmer auf Grund einer langwierigen Erkrankung nicht in der Arbeit erscheinen drohen ihm ab dem 43. Tag der Erkrankung Einkommensverluste. Ab dem 43. Krankheitstag erhalten Sie Krankengeld von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse. Die Höhe des Krankengeldes beträgt allerdings nur 70 Prozent des Bruttogehalts bis zur Beitragsbemessungsgrenze und maximal 90 Prozent des Nettoeinkommens. Die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sind dabei weiter zu entrichten. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit hohen Fixkosten machen sich die Einkommensbußen besonders stark bemerkbar. 

Die Versicherung greift, wenn bei längerer Krankheit die Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber wegfällt. Auch Selbstständige, die im Krankheitsfall kein Einkommen haben, können diesen Schutz vereinbaren. Je nach Tarif und Anbieter werden dabei Verdienstlücken in einer vorab definierten Höhe abgedeckt.

Dabei darf die versicherte Summe, bestehend aus dem gesetzlichen Krankengeld und dem privaten Krankentagegeld, Ihr monatliches Nettoeinkommen nicht übersteigen.

Kurtagegeldversicherung

Kur- und Rehabilitationsleistungen bei ambulanten Maßnahmen oder stationären Aufenthalten können ebenfalls vereinbart werden. Vielfach bestehen diese aus Kurtagegeld in einer vorab definierten Höhe, das täglich steuerfrei ausgezahlt wird. Viele Versicherte wählen daher eine private Krankenzusatzversicherung für Kuren und Rehabilitationsmaßnahmen und verringern damit den Eigenanteil. Die Versicherung zahlt einen vereinbarten Tagessatz pro Kurtag aus. Das Tagegeld steht im Leistungsfall frei zur Verfügung und ist nicht an bestimmte Heilbehandlungen oder Therapien geknüpft. Die tatsächlich entstandenen Kosten müssen nicht nachgewiesen werden.

Diese Versicherung gibt es im Übrigen auch ohne Gesundheitsfragen.

Vorsorgeuntersuchungen und Schutzimpfungen

Die Gesetzliche Krankenversicherung stellt für ihre Mitglieder die meisten Vorsorgeuntersuchungen nicht mehr zur Verfügung oder jeweils nur in einfachster Ausführung oder ab einem bestimmtem Mindestalter.

Zusatzversicherungen erstatten die Kosten für hochwertige Vorsorgeuntersuchungen, die sonst nicht durch die Gesetzliche Krankenversicherung abgedeckt wären. Hierzu gehören beispielsweise Schlaganfallvorsorgeuntersuchungen, Krebsvorsorge, Osteoporose-Vorsorge, Glaukom-Früherkennung, Überprüfung der Lungenfunktion, Mammographie- oder Ultraschalluntersuchungen zur Brustkrebsvorsorge, Prostata-Vorsorge (PSA-Test), u.v.m.

Finden Sie mit uns den besten Tarif und sparen Sie bares Geld!

Auswahl aus über 140 Versicherungen - EIN Ansprechpartner für Sie

Alle Versicherungen im Überblick

Krankenzusatzversicherung aktuelle Nachrichten

ambulante Zusatzversicherung vergleichen
ambulante Krankenzusatzversicherung

Vorsicht Zecken - So schützt man sich vor Zecken!

Zecken haben derzeit Hochsaison. Wo ist das Infektionsrisiko am größten? Und wie entfernt man die Parasiten richtig? Der Überblick.

Weiterlesen
Krankentagegeldversicherung mit vereinfachter Gesundheitsprüfung
ambulante Krankenzusatzversicherung

Krankentagegeldversicherung mit vereinfachter Gesundheitsprüfung

Mit einer sehr vereinfachten Gesundheitsprüfung können Sie schnell und unkompliziert bis zu 15 EUR Krankentagegeld ab dem 43. Tag,...

Weiterlesen
AXA Tarife MED, MED KomfortStart und MED Komfort
ambulante Krankenzusatzversicherung

AXA Tarife MED, MED KomfortStart und MED Komfort

Gegen Leistungslücken in der GKV gibt es ein Rezept. Drei ambulante Ergänzungstarife für individuellen Schutz.

Weiterlesen

Ihr Ansprechpartner vor Ort für ambulante Krankenzusatzversicherungen in Ahrensbök, Ahrensburg, Bad Schwartau, Bad Segeberg, Bad Oldesloe, Bargteheide, Burg auf Fehmarn, Dahme, Eutin, Grömitz, Großenbrode, Haffkrug, Hamburg, Heiligenhafen, Heringsdorf, Kasseedorf, Kellenhusen, Kiel, Lensahn, Lübeck, Malente, Neukirchen, Neumünster, Neustadt in Holstein, Niendorf, Oldenburg in Holstein, Pelzerhaken, Plön, Preetz, Pronstorf, Puttgarden, Ratekau, Scharbeutz, Schönwalde am Bungsberg, Sierksdorf, Stockelsdorf, Süsel, Timmendorfer Strand, Travemünde, Wangels, Warnsdorf, Weissenhäuser Strand und den umliegenden Städten und Gemeinden sowie telefonisch bundesweit.

Vom Standort Lippe aus sind wir Ihr Ansprechpartner vor Ort für Krankenzusatzversicherungen in Augustdorf, Bad Essen, Bad Nenndorf, Bad Salzuflen, Bad Driburg, Bad Lippspringe, Bad Oeynhausen, Bad Pyrmont, Barntrup, Belm, Bielefeld, Bissendorf, Blomberg, Bohmte, Brakel, Bramsche, Bremen, Bückeburg, Bünde, Delbrück, Detmold, Dörentrup, Enger, Espelkamp, Exter , Extertal, Gütersloh, Halle, Hameln, Hannover, Harsewinkel, Herford, Hessisch Oldendorf, Hille, Höxter, Holzminden, Horn Bad Meinberg, Hüllhorst, Kalletal, Lage, Lemgo, Leopoldshöhe, Löhne, Lübbecke, Lügde, Marienmünster, Minden, Melle, Münster, Oerlinghausen, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Petershagen, Porta Westfalica, Preußisch Oldendorf, Rahden, Rietberg, Rinteln, Schieder Schwalenberg, Schlangen, Schloß Holte-Stukenbrock, Spenge, Stadthagen, Steinheim, Versmold, Vlotho, Wallenhorst, Werther.