Wohngebäudeversicherung

Über 360 Tarifvarianten - viele Exklusivtarife - direkt wechseln und bis zu 86% sparen!

Mit dem Wohngebäudeversicherung Vergleich die passende Police finden

Eine Wohngebäudeversicherung schützt den Hauseigentümer vor möglichen finanziellen Folgen, die am Haus durch Feuer, Blitzschlag, Leitungswasser oder Sturm und Hagel entstehen können. Diese Schäden können ein Vermögen kosten.

Auch das solideste Haus kann Schaden nehmen. Ein heftiger Sturm deckt das Dach ab – Regen und Hagel dringen ins Dachgeschoss, Wasser fließt durch Decken und Wände. Nach einem Zimmerbrand ist die Holzdecke zentimeterdick mit Ruß bedeckt und muss ersetzt werden.

Bei Feuer-, Leitungswasser- und Sturmschäden tritt die Wohngebäudeversicherung ein. Ein Gebäudeschaden ist in der Regel sehr teuer. Dies haben die Unwettersituationen der vergangenen Jahre deutlich gezeigt. Um gegen dadurch entstehende Kosten abgesichert zu sein, braucht man eine Wohngebäudeversicherung.

Je nach persönlichem Anspruch sollte man sich im Vorfeld überlegen, welche Schäden abgesichert werden sollen. Eine geeignete Wohngebäudeversicherung zu finden, ist bei der Angebotsvielfalt nicht immer einfach. Auch spielen die Vorschäden der vergangenen fünf Jahre eine Rolle.

In unserem Versicherungsvergleich finden Sie garantiert eine Gesellschaft, die Ihre Zustimmung findet und Ihr Haus  günstig und zu besten Bedingungen versichert. Preisunterschiede von bis zu € 500,00 jährlich sind hier keine Seltenheit - vergleichen Sie selbst inklusive aller Testsieger!

Vorteile auf einen Blick

  • Schutz vor Feuer-, Leitungswasser-, Unwetterschäden
  • über 360 Tarifvarianten - viele Exklusivtarife
  • Schadenabwicklung kostenlos inklusive
  • wahlweise mit Elementarschadendeckung
  • grobe Fahrlässigkeit, Überspannung, Rohrverstopfung, u.v.m.
  • direkt wechseln und bis zu 86% sparen

Kundenempfehlungen

Bei den nachfolgenden Versicherungen können Sie schnell und unverbindlich die Tarif-Konditionen ermitteln und auf Wunsch auch sofort online abschließen.


Wohngebäudeversicherung kostenlos vergleichen

Über 360 Tarife. Bis zu 86% Beiträge sparen bei gleichen Leistungen.
Elementarschäden. Grobe Fahrlässigkeit. Rohrverstopfung. Viele Exklusivtarife.

Häufige Fragen zum Thema Wohngebäudeversicherung

Was ist versichert?

Grundsätzlich besteht Versicherungsschutz für das im Antrag genannte Haus. Außerdem besteht Versicherungsschutz für Garagen, Nebengebäude, Carports und Photovoltaikanlagen, soweit es ausdrücklich im Antrag und später im Versicherungsschein vermerkt ist.

Welche Gefahren sind versichert?

Wer ein Gebäude besitzt, sollte dies unbedingt versichern. Bei Baufinanzierungen will die finanzierende Bank immer einen Nachweis haben. Versichert sind die Gefahren Feuer - auch Blitzschlag, Explosion -, Leitungswasser - auch Rohrbruch und Frost -, Sturm und Hagel. Optional können auch Elementarschäden mitversichert werden. Daneben werden einzelne Deckungserweiterungen angeboten.

Ermittlung der richtigen Versicherungssumme?

Die Ermittlung der richtigen Versicherungssumme ist enorm wichtig. Bei einer falsch und zu niedrig berechneten Versicherungssumme kann der Versicherer die Schadenleistungen kürzen. Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten: Die Ermittlung nach qm Wohnfläche oder nach dem Wert 1914 in Mark. Bei einem Hauskauf sollten Sie immer diese Summe einmal nachrechnen lassen, da vielfach gerade bei älteren Häusern Veränderungen nicht angeglichen wurden. Wir unterstützen Sie gerne.

Was zählt zur Wohnfläche? Wie berechnet sich die Wohnfläche?

Die Wohnfläche ist dem Kaufvertrag, den bau- oder Architektenunterlagen zu entnehmen, wobei die dort nicht enthaltenen, zu Wohnzwecken genutzten Flächen, zu berücksichtigen sind. Nachträgliche Wohnflächenänderungen sind ebenfalls zu berücksichtigen.

Sind solche Unterlagen nicht vorhanden, ist die Wohnfläche nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen zu ermitteln:

Wohnfläche ist die Summe der Gesamtgrundflächen aller geschlossenen Räume ( Innenmaß ohne Innenwände ) des Hauptgebäudes und der Anbauten. Zur Wohnfläche zählen außerdem: Dielen/Flure, Saunen, Innenpools und Wintergärten sowie ausgebaute Räume wie Hobby-, Fitness-, Partyraum, Gästezimmer, etc.

Nicht zur Wohnfläche zählen:

Treppen, Balkone, Loggien, Terrassen,, sowie Keller-, Speicher- und Bodenräume, die nicht zu Wohnzwecken ausgebaut sind. Diese Flächen haben keine Relevanz bei der Berechnung.

In den Dachgeschossen spielen die Dachschrägen eine besondere Rolle:

Bis zu einer Drempelhöhe von 80 cm werden 50% der Fläche zur Berechnung herangezogen. Bis zu einer Drempelhöhe von 120 cm sind es 60% der Fläche, höher als 120 cm 100%.

Ein Schaden, was nun?

Ein Schaden sollte möglichst zeitnah und umfassend gemeldet werden. Bei über uns beantragte Verträge übernehmen wir auf Wunsch gerne die komplette Schadenabwicklung.

Welche Kündigungsmöglichkeiten gibt es?

Da Sie über uns nur Jahresverträge angeboten bekommen beträgt die Kündigungsfrist immer drei Monate zum Versicherungsende. Wir prüfen jährlich, ob Ihr Vertrag noch der Marktsituation entsprechend ist und machen Ihnen ggf. Vorschläge für einen beitrags- und leistungsoptimierten Wechsel.

Was bedeutet eine "Allgefahrendeckung" ?

Allgefahrendeckung bedeutet, dass alle Gefahren mitversichert sind, die nicht ausdrücklich ausgeschlossen sind. Insbesondere sind bisher noch nicht bekannte bzw. nicht eingetretene Gefahren versichert. Nur ganz wenige Versicherer bieten dies an.

Was versteht man unter "Grober Fahrlässigkeit"?

Eine grobe Fahrlässigkeit liegt vor, wenn Versicherte die gebotene Sorgfaltspflicht vernachlässigen. Beispiel: Sie lassen eine Kerze brennen und verlassen das Haus. Grobe Fahrlässigkeit sollte immer mitversichert sein.

Sind Photovoltaikanlagen und Sonnenkollektoren mitversichert?

Da es sich bei Photovoltaikanlagen oder Sonnenkollektoren um Gebäudezubehör bzw. Gebäudebestandteile handelt, sind diese mitversichert, wenn Sie angegeben wurden. Nachträglich eingebaute Anlagen sollten immer nachgemeldet werden.

Sind Rohrverstopfungen mitversichert?

Einige Versicherer bieten in Ihren Versicherungspaketen Rohrverstopfungen mit an. Diese sind dann mitversichert.

Sind Ableitungsrohre auf dem Versicherungsgrundstück mitversichert?

Frost- und Bruchschäden an Ableitungsrohren, die sich außerhalb des versicherten Gebäudes, aber innerhalb des versicherten Grundstücks befinden, sind nicht bei allen Versicherern mitversichert. Hier muss in der Regel der Komfort- oder TOP-Tarif der jeweiligen Gesellschaft gewählt werden.

Sind Ableitungsrohre außerhalb des Versicherungsgrundstücks mitversichert?

Hiermit sind Frost- und Bruchschäden an Ableitungsrohren, die sich außerhalb des Versicherungsgrundstücks befinden, sofern diese der Ver-/Entsorgung versicherter Gebäude dienen und für die der Versicherungsnehmer die Gefahr trägt, gemeint. Auch hier tragen nur wenige Versicherer die Gefahr.

Wohngebäudeversicherung allgemeine Informationen

Eine Wohngebäudeversicherung ist für jeden Hausbesitzer zu empfehlen, unabhängig davon, ob Sie die Immobilie selbst nutzen oder vermieten. Bei Vorschadenfreiheit ist es oft sehr einfach, ein paar Hundert Euro an jährlichem Einsparpotenzial zu realisieren.

Sollten Vorschäden vorhanden sein - was bei den Unwettersituationen der vergangenen Jahre nicht ungewöhnlich wäre -  gestaltet sich die Suche nach einer Wohngebäudeversicherung oftmals schwieriger. Aber auch hier haben wir durch Sonderkonzepte und Exklusivverträge mit vielen Gesellschaften die Möglichkeit, Ihnen günstigen und leistungsstarken Versicherungsschutz zu besorgen.

Die Versicherungssumme richtet sich nach dem Wert des Hauses. Versicherer unterscheiden hier nach nach einer Versicherung zum gleitenden Neuwert oder nach Quadratmeter Wohnfläche.

Um eine Unterversicherung zu vermeiden ist es üblich, das Haus zum gleitenden Neuwert zu versichern. Dann werden Versicherungsschutz und Beitrag automatisch den Veränderungen der Baupreise angepasst. Im Schadenfall wird der Schaden dann voll ersetzt.

Alternativ dazu bieten einige Versicherer den Abschluss einer Gebäudeversicherung auf der Basis des Wohnflächenmodells an. Der Wert des Hauses wird pro Quadratmeter Wohnfläche festgelegt. Der Versicherungsschutz wird bei der Wohngebäudeversicherung meistens im Paket angeboten. Es ist jedoch auch möglich, die einzelnen Gefahren separat abzusichern.

Viele Versicherer bieten darüber hinaus die Absicherung weiterer Elementarschäden wie z.B. durch Überschwemmung, Rückstau, Erdbeben oder Erdfall an, die dann gesondert vereinbart werden müssen. Hier spielt die Lage des Hauses eine entscheidende Rolle bei der Prämienberechnung.

Aktuelles zur Wohngebäudeversicherung

Starkregenversicherung
Barmenia Versicherungen

Starkregenversicherung Barmenia

Absicherung vor Starkregen ab € 9,99 jährlich. Versicherungssumme € 1.000, € 5.000 oder € 10.000.

Weiterlesen
Elementarschadenversicherung Hausrat und Wohngebäude
Hausratversicherung

Elementarschadenversicherung Starkregen

Starkregenereignisse nehmen immer mehr zu - mit Auswirkungen auch für Versicherte in der Hausrat- und Wohngebäudeversicherung

Weiterlesen
Kündigung Wohngebäudeversicherung
Wohngebäudeversicherung

Kündigung Wohngebäudeversicherung

Milliardenschwere Verluste der Wohngebäudeversicherer bedrohen auch schadenfreie Verträge...

Weiterlesen

Ihr Ansprechpartner vor Ort für Wohngebäudeversicherungen in Ahrensbök, Bad Schwartau, Bad Segeberg, Bargteheide, Burg auf Fehmarn, Dahme, Eutin, Grömitz, Großenbrode, Haffkrug, Hamburg, Heiligenhafen, Heringsdorf, Kasseedorf, Kellenhusen, Kiel, Lensahn, Lübeck, Malente, Neukirchen, Neustadt in Holstein, Niendorf, Oldenburg in Holstein, Pelzerhaken, Plön, Pronstorf, Puttgarden, Ratekau, Scharbeutz, Schönwalde am Bungsberg, Sierksdorf, Stockelsdorf, Süsel, Timmendorfer Strand, Travemünde, Wangels, Warnsdorf, Weissenhäuser Strand sowie für den Standort Lippe in Augustdorf, Bad Essen, Bad Nenndorf, Bad Salzuflen, Bad Driburg, Bad Lippspringe, Bad Oeynhausen, Bad Pyrmont, Barntrup, Belm, Bielefeld, Bissendorf, Blomberg, Bohmte, Brakel, Bramsche, Bremen, Bückeburg, Bünde, Delbrück, Detmold, Dörentrup, Enger, Espelkamp, Exter , Extertal, Gütersloh, Halle, Hameln, Hannover, Harsewinkel, Herford, Hessisch Oldendorf, Hille, Höxter, Holzminden, Horn Bad Meinberg, Hüllhorst, Kalletal, Lage, Lemgo, Leopoldshöhe, Löhne, Lübbecke, Lügde, Marienmünster, Minden, Melle, Münster, Oerlinghausen, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Petershagen, Porta Westfalica, Preußisch Oldendorf, Rahden, Rietberg, Rinteln, Schieder Schwalenberg, Schlangen, Schloß Holte-Stukenbrock, Spenge, Stadthagen, Steinheim, Versmold, Vlotho, Wallenhorst, Werther und den umliegenden Städten und Gemeinden sowie telefonisch bundesweit.